Behandlungsablauf: Osteopathie

In einem ausführlichen Erstgespräch (Anamnese) widmen wir uns der Klärung der aktuellen Beschwerden und ihrer Vorgeschichte wie z.B. Operationen oder Unfälle.

Sollten Sie über ärztliche Untersuchungsunterlagen wie Röntgen- oder Ultraschallaufnahmen, Blutbild etc. verfügen, schaue ich mir diese dabei an.

Anschließend folgt die körperliche Untersuchung, wobei ich Bewegungen, Blockaden und Spannungen in Ihrem Körper ertaste und mit kinesiologischen Muskeltests abgleiche. Dadurch lassen sich Dysfunktionen und Bewegungseinschränkungen in der Muskulatur, im Bewegungsapparat, in den inneren Organen sowie im Schädelbereich aufspüren und interpretieren.

Ich behandele ganzheitlich, sanft und individuell auf Sie abgestimmt mit dem Heilwissen, Mitteln und Verfahren der Osteopathie und Naturheilkunde. Welche Behandlungsmethoden ich dabei einsetze, ist abhängig vom diagnostizierten Krankheitsbild, Ihren unmittelbaren Beschwerden und wie Sie auf die jeweilige Therapie oder ein homöopathisches Mittel ansprechen. Sie werden unmittelbar spüren, was Ihnen gut tut:

Eine ganzheitliche Behandlung betrachtet eine gesundheitliche Störung im Zusammenhang und in wechselseitiger Abhängigkeit von Körper (Strukturen und Funktionen von Zellen, Gewebe, Flüssigkeiten), körperlichen und mentalen Energien (Denken und Fühlen) sowie äußeren Einflüssen. Die stärkenden und ausbalancierenden Impulse, die die behandelten Schwachstellen ansprechen, teilen sich dem gesamten Organismus mit und helfen, Körper und Psyche zurück ins Gleichgewicht, Inneres und Äußeres in Einklang zu bringen und mit sich und der Welt ins Reine zu kommen.

Behandlungsmethoden

In meiner Behandlung wende ich meist nur sehr sanfte Techniken wie MET (Muskel Energie Techniken) oder Unwinding (Lösen von Spannungen) an. Mein Ziel ist es, durch gezielte Grifftechniken Gelenkblockaden und Bewegungseinschränkungen zu lösen und die Funktion von Muskeln, Gelenken und Organen wiederherzustellen. Außerdem möchte ich dadurch die innere Balance Ihres Körpers wiederherstellen und Ihre Selbstheilungskräfte aktivieren.

Den meisten meiner Patienten zeige ich unterstützend leichte Übungen (Qui Gong, Atemübungen oder Pilates) für zuhause, um die Genesung zu fördern.

Wie viele Behandlungen Sie brauchen, hängt vom Krankheitsbild und dem Verlauf ab. Meistens kann ich Ihnen nach ein oder zwei Behandlungen eine Einschätzung der Behandlungsdauer geben.